16. Dezember 2009, 18:44 Uhr

Hochhausprojekt am Riehenring in Basel

Hochhausprojekt am Riehenring in Basel

Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit dem UBS Immobilienfonds SIMA zum Erwerb der Liegenschaften Riehenring 63-71 und 75 sowie Drahtzugstrasse 62 in Basel.
 

Im Jahr 2007 wurde ein Studienauftrag zur Entwicklung der Liegenschaften der Warteck Invest am Riehenring in Basel durchgeführt. Vom Beurteilungsgremium, dem unter anderem der Kantonsbaumeister angehörte, wurde ein 88 Meter hohes Wohnhochhaus der Architekten Meinrad Morger und Fortunat Dettli aus Basel zur Weiterbearbeitung empfohlen.

Nachdem der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Warteck Invest entschieden haben, dieses Projekt aus strategischen Gründen nicht selbst weiter zu entwickeln und zu realisieren, wurde mit dem UBS Immobilienfonds SIMA ein geeigneter Käufer für die Liegenschaften der Warteck Invest am Riehenring gefunden. Die heute unterzeichnete Absichtserklärung sieht vor, bis zum 31. März 2010 einen entsprechenden Kaufvertrag zu verurkunden. Die Eigentumsübertragung soll im zweiten Quartal 2010 erfolgen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der UBS Immobilienfonds SIMA beabsichtigt, das Hochhausprojekt zu realisieren. Der voraussichtliche Baubeginn ist für das Jahr 2013 vorgesehen.